European Year of Rail

Das Jahr 2021 wurde von der Europäischen Union zum Jahr der Eisenbahn ausgerufen. Das ganze Jahr über finden in Europa (Online-)Veranstaltungen und Initiativen statt, die darauf abzielen, den Anteil der Personen und Güter, die mit der Bahn reisen, zu erhöhen. Dies ist eines der Ziele des europäischen Green Deal. 

2021: EU Year of Rail

Mit dem EU Year of Rail macht die Europäische Union auf die Bedeutung guter europäischer Bahnverbindungen aufmerksam. Ziel ist es, dass nach der Pandemie mehr Menschen und Güter mit der Bahn durch Europa reisen. Wim van de Camp (Botschafter für das EU Year of Rail): „Es gibt große Chancen für die europäischen Eisenbahnen. Nur 7 % des Personenverkehrs und 11 % des Güterverkehrs in Europa werden heute auf der Schiene abgewickelt. (…) Dafür werde ich mich in diesem Jahr im Namen der Niederlande stark machen.“

Nachhaltigkeit

Der Zug ist nicht nur sicher und komfortabel, er ist auch ein umweltfreundliches Verkehrsmittel. Der Verkehr ist für ein Viertel der Treibhausgasemissionen in der EU verantwortlich, der Schienenverkehr jedoch nur für 0,4 % dieser Emissionen. Der Grund dafür ist, dass die Eisenbahn weitgehend elektrifiziert ist. Die Eisenbahnen spielen daher eine wichtige Rolle bei den Bemühungen der EU, bis 2050 klimaneutral zu werden. Daher wurde das EU Year of Rail ins Leben gerufen, um den Zug als nachhaltiges Verkehrsmittel zu fördern.

Wunderline

Die Wunderline ist sehr erfreut über die europäische Anerkennung der Bedeutung eines nachhaltigen Schienenverkehrs. Im kommenden Jahr werden verschiedene Aktivitäten rund um das Jahr der Eisenbahn organisiert, darunter ein Wunderline Community + Treffen im Herbst.

Aktuelles

Copyright © 2019 Wunderline