Quelle: https://www.rtvnoord.nl/nieuws/213950/Brussel-trekt-nog-eens-12-7-miljoen-euro-uit-voor-Wunderline

Für die schnelle Bahnverbindung zwischen Groningen und Bremen – die sogenannte Wunderline – hat die EU-Kommission einen Beitrag in Höhe von 12,7 Millionen Euro zugesagt.

Dank der Wunderline lässt sich die Fahrzeit nach Bremen in Zukunft um eine halbe Stunde verkürzen.

Eine halbe Stunde schneller

Die vor kurzem gewährten EU-Fördermittel sind für die Verbesserung der Bahnstrecke von Groningen über Winschoten nach Leer bestimmt. Ziel ist es, dass Züge auf dieser Strecke eine Geschwindigkeit bis 130 km/h erreichen können. Auch werden Maßnahmen gegen Lärmbelästigung getroffen und wird die Sicherheit erhöht.

Frühere Unterstützung

Die neuen EU-Fördermittel sind zusätzlich zu den 8,3 Millionen Euro, die bereits 2015 aus Brüssel für das Projekt kamen. Das niederländische Ministerium für Infrastruktur und die Provinz Groningen gewährten bereits früher einen Beitrag von insgesamt 100 Millionen Euro für die Wunderline.

Im Juni wurde jedoch bekannt gegeben, dass die Provinz Groningen über 19,9 Millionen Euro von dem Wunderline-Geld abziehen wird, um die Defizite beim Ausbau der Groninger Bahnstrecke zahlen zu können.

November 2023

EU-Kommissarin Violeta Bulc (Transport) erwartet in Kürze den offiziellen Startschuss geben zu können. Die Fertigstellung der Arbeiten soll im November 2023 erfolgen.

Copyright © 2019 Wunderline