quotes04>

header04

Unsere Untersuchungen

Zwischenhalt: Ergebnisse der Teiluntersuchungen

2015-2018 ist die Untersuchungsphase. Auf dieser Seite werden die Ergebnisse sämtlicher Teiluntersuchungen veröffentlicht. Sie vermitteln Erkenntnisse über das Potenzial der Wunderline. Welche Maßnahmen sind für mehr Komfort, Qualität und Geschwindigkeit notwendig und welche Maßnahmen für den Güterverkehr? Die Untersuchungen werden in verschiedenen Phasen durchgeführt. Sobald ein Teiluntersuchung abgeschlossen ist, werden die Resultate hier publiziert.

Untersuchungsergebnisse

Güterverkehr
Die heutigen Fahrplantrassen sehen keinen Schienengüterverkehr zwischen Groningen und Leer vor. Das Einplanen gelegentlicher Güterzüge erfordert Maßarbeit, da es sich um Bedarfstrassen handelt. Im Rahmen der Studie „Güterverkehrspotential der Wunderline“ wurde untersucht, wie viel grenzüberschreitender Schienengüterverkehr in Zukunft zu erwarten ist. Die Untersuchung leitete die deutsche Gesellschaft Trimode Transport Solutions AG, wobei für die niederländische Seite das Forschungsinstitut TNO hinzugezogen wurde. Wesentliches Ergebnis der Untersuchung ist, dass es nicht sinnvoll ist, aus dem Wunderline-Projekt heraus in die Aufwertung des Schienengüterverkehr auf dieser Strecke zu investieren. Der Mehrwert einer strukturellen Gütertrasse steht erwartungsgemäß in keinem Verhältnis zu den Investitions- und Betriebskosten.

Untersuchungsbericht ‘Güterverkehrspotential der Wunderline’pdf

2011-2015
In der Vorbereitungsphase untersuchte das Schweizer Beratungsunternehmen SMA 48 Fahrplanalternativen für die schnelle Direktverbindung auf der Bahnstrecke Groningen – Bremen. Diese Alternativen wurden in Kooperation mit deutschen und niederländischen Behörden, DB Netz, ProRail, dem Land Niedersachsen, der Freien Hansestadt Bremen und der LNVG, die vier aussichtsreichsten Fahrplanvarianten ermittelt.

Fahrplanvariante 1

ENG-Module1_Reistijdverkorting-Groningen-Bremen

  • Ein (Schnell-) Zug über die Grenze
  • Mit Halt zwischen Winschoten und Leer
  • Anschluss mit heutigen RE/IC zwischen Leer und Bremen
Fahrplanvariante 2

ENG-Module2_Reistijdverkorting-Groningen-Bremen

  • Als Variante 1+
  • Zusätzlich zum Schnellzug, ein Regionalzug über die Grenze
  • Schnellzug hält nicht zwischen Winschoten und Leer
Fahrplanvariante 3

ENG-Module3_Reistijdverkorting-Groningen-Bremen

  • Ein (Schnell-) Zug über die Grenze
  • Mit Halt zwischen Winschoten und Leer
  • Fährt durch als extra Zug zwischen Leer und Bremen mit weniger Haltestellen als IC/RE
Fahrplanvariante 4

ENG-Module4_Reistijdverkorting-Groningen-Bremen

  • Als Variante 3+
  • Zusätzlich zum Schnellzug, ein Regionalzug über die Grenze
  • Schnellzug hält nicht zwischen Winschoten und Leer

Copyright © 2016 Wunderline