Zur Erfüllung der Wünsche der Bahnreisenden und der Ausweitung des Bahnverkehrs im Großraum Groningen sind erhebliche Baumaßnahmen am Groninger Hauptbahnhof erforderlich. Mit diesem Ziel haben sich die Stadt und die Provinz Groningen, der niederländische Staat, Netzbetreiber ProRail und die niederländische Eisenbahn NS im Projekt „Groningen Spoorzone“ (Bahnzone Groningen) zusammengetan.

Das Projekt „Groningen Spoorzone“ umfasst u. a. erhebliche Anpassungen der Gleise und Bahnsteige sowie den Bau eines Fußgänger- und eines Bustunnels unter dem Hauptbahnhof. Außerdem ist ein Fahrradtunnel zwischen dem „Stadsbalkon“ und der neuen Fahrradstation an der Südseite des Bahnhofs vorgesehen. Auch das Rangiergelände wird Richtung Haren, Gleisgabelung Winschoten – Zwolle („De Vork“) verlegt. Zwischen dem Hauptbahnhof und Groningen Europapark wird ein 4. Gleis gebaut und der Hauptbahnhof erhält ein Nebengleis.

Höheres Fahrgastaufkommen

In Groningen sind immer mehr Bahnreisende zu verzeichnen. Tag für Tag steigen beim Hauptbahnhof rund 35.000 Personen in oder aus dem Zug. Diese Zahl wird bis 2030 auf rund 45.000 Fahrgäste ansteigen. Schnelle Verbindungen und komfortable Züge machen das Bahnfahren immer attraktiver. Im Rahmen der Bahnhofsaufwertung wird der Fahrplan optimiert, die Züge sollen öfter fahren und durchgebunden werden und die innerstädtischen Haltepunkte Groningen Noord und Groningen Europapark werden mit Blick auf problemfreie Umsteigebewegungen optimal genutzt.

Für 2020 wurde ein ehrgeiziger Fahrplan mit mehr Zügen und mehr Durchbindungen erarbeitet. Die Züge aus Leeuwarden fahren ab 2020 bis Groningen Europapark weiter und die Züge aus Roodeschool halten an den innerstädtischen Bahnhöfen, bevor sie nach Bad Nieuweschans/Leer weiterfahren. Auch der Zug aus Delfzijl hält an allen Groninger Bahnhöfen und fährt dann weiter nach Veendam. Die Wunderline wird in diesen neuen Fahrplan eingepasst.

Planung „Groningen Spoorzone“

Das Bauarbeiten für das neue Rangiergelände werden 2016 aufgenommen, 2017-2018 wird das 4. Gleis nach Groningen Europapark angelegt und erhält dieser Bahnhof ein Nebengleis. Die Arbeiten am Hauptbahnhof werden 2018 aufgenommen. Anfang 2021 soll der gesamte Bahnhofsumbau fertiggestellt sein.

Weitere Infos zum Planung von „Groningen Spoorzone“ gibt es hier: www.groningenbereikbaar.nl/spoorzone

Copyright © 2016 Wunderline